Die ersten Flugstunden

Du hast Dir einen Quadro- und sogar einen Oktokopter zugelegt? Dann heißt es jetzt erst einmal: Fliegen üben. Ein kleiner Erfahrungsbericht: Starten und Landen kann man schon nach einem halben Tag. Über’s Feld jagen ist nicht so kompliziert. Die Profi-Drohne ist bis zu 50 km/h schnell, bewegt sich in einem Radius von 500 Metern um uns herum und bis zu 150 Meter über uns hinweg. Dann kann man sie kaum noch erkennen. Drückt man auf der Fernsteuerung den „Coming-Home-Button“, kommt sie zurück zur Startposition. Dank GPS. So gut so schön. Weiterlesen

Advertisements